Info >> FAQ >> Sicherheit

Sicherheit

Sidebar Image

Wie verlässlich ist die Aussage eines DNA Gutachtens?

Wir sind eines der ältesten und größten Labore Deutschlands. Schon mehr als 20 Jahre führen wir DNA Analysen durch und haben dadurch eine sehr große Expertise. Gemäß dem deutschen Gendiagnostikgesetz verfügen wir über die notwendige Akkreditierung für Forensische Genetik. Zudem nehmen wir regelmäßig mit großem Erfolg an den Ringversuchen der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin teil (GEDNAP Ringversuche).

ISO 17025:2005 (DAR:D-PL-18779-01-00)
Alle Zertifikate
 (pdf)

Wir wissen, dass sich unsere Kunden oft in einer angespannten emotionalen Situation befinden, wenn sie einen DNA Test durchführen lassen. Auf unsere Gutachten mit einem Ausschluß oder einer Bestätigung der Vaterschaft können Sie sich daher immer verlassen. Es wird in unseren Gutachten kein "vielleicht" oder "zu 80 % könnte es sein, dass..." geben.

Wie verstehen Sie ein DNA Gutachten?

Vaterschaftswahrscheinlichkeiten werden errechnet auf Basis der Daten, die eine DNA Analyse ergeben. Das Ergebnis "Vaterschaft praktisch erwiesen" bedeutet eine Wahrscheinlichkeit von über 99,9 % . Können wir zum Test auch die Mutter hinzuziehen, so erreichen wir in der Regel eine Wahrscheinlichkeit von über 99,9999%. Bei einem Vaterschaftstest ohne die Mutter werden üblicherweise Werte über 99,99 % erreicht.

Eine "Vaterschaft ist ausgeschlossen", wenn wir die Vaterschaft zu 100% ausschließen können. Wir wiederholen bei deisem Ergebnis den Test immer kostenlos mittels der Zweitprobe. Diese unabhängige Untersuchung wird, wie die erste Analyse auch, von einem wissenschaftlichen Mitarbeiter ausgewertet.

Auf diese Weise garantieren wir Ihnen mit unseren Gutachten höchste Sicherheit.